Heizkamine Technik

Im Gegensatz zu Kaminen mit offener Feuerstelle hat der Heizkamin einen Kamineinsatz mit Glaskeramik-Feuerstelle und einer individuell steuerbaren Verbrennungsluftzufuhr.

 

Der Kamineinsatz schafft im Gegensatz zum offenen Kamin einen deutlich höheren Wirkungsgrad und die damit verbundenen niedrigeren Emissionswerte. So wird der Heizkamin zu einer optimalen Zusatzheizung und sieht auch noch perfekt aus!

 

Der Heizkamin besteht aus einem Feuerraum mit Sichtscheibe - dem Kamineinsatz - und einem Mantel aus Kacheln oder einem anderem Werkstoff. Zwischen dem Feuerraum und dem Mantel wird die Luft erwärmt und an die Raumluft abgegeben. Die kühlere Raumluft strömt in den Kamin und wird dort erwärmt. Der Kreislauf beginnt von Neuem.

         
     
   Abbildung Fa. Gutbrodt Ofenkacheln